ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Mit der Anmeldung erkennt der Kursteilnehmer die jeweils gültigen Geschäfts-bedingungen als allein verbindlich an.

2. Die Teilnahme an den Kursen und das Nutzen der Ausrüstung erfolgt auf eigene Gefahr. Bei Unfällen, Verletzungen und Schäden, die den Kursteilnehmer oder Dritte betreffen, wird eine Haftung ausdrücklich von Veranstalter oder dessen Ausbildungs- oder Hilfspersonal ausgeschlossen. Die Ausbildung erfolgt auf eigene Gefahr. Die Teilnehmer haben sich selbst ausreichend zu versichern: z. B. Haftpflicht-, Unfall- und Krankenversicherung.

3. Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, während der Nutzung stets im Sichtbereich des Instructors zu bleiben.

4. Der Kursteilnehmer / Mieter darf die zur Benutzung überlassenen Geräte nicht an Dritte weitergeben. Er ver­pflichtet sich, das Gerät nach der vereinbarten Nutzungsdauer wieder in ordnungsgemäßem Zustand an den Ausgangspunkt zurückzubringen und den Veranstalter auf evtl. Schäden aufmerksam zu machen.

5. Der Kursteilnehmer / Mieter haftet nach Übergabe für Verlust und Schäden die an Board, der Finne, Paddel oder anderem Ausleihzubehör entstehen ersatzpflichtig. Unterzeichnet der Mieter für mehrere Teilnehmer so bleibt er gegenüber dem Vermieter gegenüber in allen Punkten haftbar. 

6. Der Veranstalter oder Instructor behält sich ausdrücklich das Recht vor, Teilnehmer von der weiteren Teilnahme am Kurs auszuschließen, wenn sich diese den Anweisungen des Instructors widersetzen. Durch diese Maßnahme verfällt die noch ausstehende Unterrichtszeit ersatzlos und die Gebühr wird nicht erstattet.

7. Der Kursteilnehmer versichert, körperlich und geistig gesund und in der Lage zu sein, mindestens 15 Minuten frei in offenen Gewässern schwimmen zu können.

8. Der Kursteilnehmer haftet für Schäden, die vorsätzlich oder fahrlässig verursacht werden. Ersatzan­sprüche an den Veranstalter bei Betriebsstörungen, verursacht durch höhere Gewalt, können in keinem Fall geltend gemacht werden. Kann wegen der Wetterlage ein Kurs nicht beendet werden, berechtigt dies nicht zur Rückerstattung/Minderung der Kursgebühr. Muss ein Kurs aufgrund der Wetterlage abgesagt werden, wird die Kursgebühr erstattet oder ein Ausweichtermin vereinbart.

9. Für Personen bis zum 15. Lebensjahr ist die Teilnahme nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet. Es besteht Schwimmwestenpflicht!

10. Ein kostenfreier Rücktritt des Kunden von dem mit den SUP Piraten Hamburg geschlossenen Vertrag / Buchung /Reservierung bedarf der schriftlichen Zustimmung von SUP Piraten Hamburg. Erfolgt diese nicht, so sind in jedem Fall die vereinbarten Leistungen aus dem Vertrag / Buchung / Reservierung sowie bei Dritten veranlasste Leistungen auch dann zu zahlen, wenn der Kunde vertragliche Leistungen nicht in Anspruch nimmt.

11. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder wer­den, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und rechtlichen Willen der Vertragsparteien am nächsten kommt.

12. Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort: Hamburg.